Plogging-Challenge

Das Wort "Plogging" kommt aus dem Schwedischen ("plocka") und bedeutet so viel wie "aufheben" oder "pflücken". Beim Joggen, Spazierengehen, Radfahren oder Wandern sammeln wir den achtlos zurückgelassenen Müll auf und entsorgen ihn ordnungsgemäß. Damit das für uns so einfach wie möglich wird, haben wir ein paar Tipps und Hilfen.

Nehmt auf eure nächste Plogging-Runde eine Plastik-Tüte für den Müll und sicherheitshalber ein paar Handschuhe mit. Die Plastik-Tüte könnt ihr immer wieder verwenden. Am Auskunftsschalter des Rathauses könnt ihr euch gratis Einweghandschuhe holen.

Statement vom Umweltbeauftragten Clemens Thoma:

"Die Mitarbeiter.innen der Stadt Wehr sammeln pro Woche 7 Kubikmeter Müll, das sind etwa 2 bis 3 Tonnen. Dazu kommt der Straßenkehricht mit etwa 700 Tonnen pro Jahr. Wir sind vor Jahren dazu übergegangen, die Zahl der Papierkörbe zu reduzieren. Diese haben sich im Laufe der Zeit zu Anziehungspunkten entwickelt, an denen vor allem Hausmüll abgelagert wird. Viele Papierkörbe waren permanent überfüllt und standen für den gedachten Zweck kaum mehr zur Verfügung."

Die Mitarbeiter.innen der Stadt Wehr sind für uns und für eine saubere Stadt an 365 Tagen im Jahr im Einsatz.

Was sonst noch interessant ist

Reicht uns eure Erfolge  per Email an gemeinsamstatteinsam_79664@web.de ein. Durch das Einsenden eurer Bilder erlaubt ihr uns, diese auf unserer Website zu veröffentlichen. Wenn Du Personen ablichtest fülle bitte unsere Einverständniserklärung aus und schicke diese mit dem Bild.

Möchtest du unser Plakat ausdrucken und aufhängen, dann kannst du es hier herunterladen.

 

Eure eingesendeten Bilder findet ihr in unserer Galerie wieder.